Hills of the Eifel National Park in summer

Gewerbegebiete in der Verbandsgemeinde

In der Verbandsgemeinde gibt es 13 Gewerbegebiete, die sich in verschiedenen Ortsgemeinden befinden.


Birresborn: Auf dem Boden

  • Größte Fläche 27.000 m²
  • GewSt.-Hebesatz 380 %

Mürlenbach: Auf Walbern

  • Größte Fläche 28.300 m²
  • GewSt.-Hebesatz 365 %

Gerolstein: Vulkanring

  • Größte Fläche 23.000 m²
  • GewSt.-Hebesatz 365 %
  • Grundsteuer B 400 %

Hohenfels-Essingen: Im Wahlemd

  • Größte Fläche 3.000 m²
  • GewSt.-Hebesatz 365 %
  • Grundsteuer B 380 %

Densborn: In den Feldern

  • Größte Fläche 6.500 m²
  • GewSt.-Hebesatz 365 %
  • Grundsteuer B 380 %

Berlingen: In der Schlack

  • Größte Fläche 10.000 m²
  • GewSt.-Hebesatz 370 %
  • Grundsteuer B 370 %

Berlingen: In der Schlack 1. Änderung

  • Größte Fläche 15.100 m²
  • GewSt.-Hebesatz 370 %

Hallschlag: An der Taubkyll

  • Gesamtfläche 20.627 qm
  • verfügbare Fläche 15.300 qm
  • größte Fläche 9.400 qm
  • Im Bebauungsplan sind alle Grundstücke sofort bebaubar
  • Die Erschließungsstraße wird später hergestellt

Jünkerath: Auf dem Wehrt

  • Gesamtfläche 82.000 qm
  • Das Gewerbegebiet ist komplett belegt

Jünkerath: Gewerkschaftsstraße

  • Gesamtfläche 45.900 qm
  • verfügbare Fläche 7.918 qm
  • größte Fläche 7.918 qm
  • Die früheren Bahnbrachen sind zur Zeit noch nicht nutzbar
  • Das Bebauungsplanverfahren läuft allerdings

Lissendorf: Auf Eich II

  • Gesamtfläche 87.000 qm
  • verfügbare Fläche 87.000 qm
  • größte Fläche 15.620  qm
  • Größtenteils privat und noch nicht erschlossen

Ormont: Ormont I und II

  • Gesamtfläche 48.000 qm
  • verfügbare Fläche 48.000 qm
  • größte Fläche 30.169 qm
  • Die Erschließung der Grundstücke ab der Gemeindestraße fehlt noch
  • Baurecht ist vorhanden

Stadtkyll: Auf Zimmers

  • Gesamtfläche 120.000 qm
  • Das Gebiet ist komplett belegt

Die Förderung von Wirtschaft und Handel gehört zu den wichtigsten Aufgaben der kommunalen Selbstversorgung.

Neben der Bereitstellung einer leistungsfähigen Infrastruktur und von Gewerbeflächen gehören auch Beratungsdienstleistungen für die Unternehmen zum Aufgabenspektrum der Kommunen.

Neben der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel beim Kreis Vulkaneifel wurde aus diesem Grunde eine Ansprechperson bei der hiesigen Verbandsgemeinde installiert. Diese steht in Ihrer Funktion als Bindeglied zu den einzelnen Behörden als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung.

Gerne können Sie mit unserem Sachbearbeiter Kontakt aufnehmen. Er wird Ihnen gerne mit Rat und Tat bei der Realisierung Ihrer Vorhaben zur Seite stehen und die notwendigen Kontakte herstellen und Behördentermine für Sie koordinieren.

Weitere Hinweise:
Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH bietet über ihr Wirtschaftsportal für Rheinland-Pfalz die Antragsformulare der Förderprogramme für Unternehmer und Existenzgründer an.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.