Euro.jpg

Rentenberatung - Sprechtag

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz bietet bei der Verbandsgemeindeverwaltung Gerolstein Beratungstermine an. Die Sprechzeiten sind jeweils von 09:00 Uhr bis 11:45 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr im Rathaus Gerolstein. In allen Fragen zu Rente, Reha und Altersvorsorge wird individuell und neutral informiert. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Rentenversicherungsträger das Konto führt.

Terminvereinbarung für den Sprechtag

Der Berater informiert über den Stand des Versicherungskontos und die aktuelle Rentenhöhe. Dazu sind der Personalausweis oder Reisepass sowie sämtliche Rentenversicherungsunterlagen erforderlich. Auskünfte über andere Personen, z. B. den Ehegatten, sind möglich, wenn eine Vollmacht vorliegt.

Auskunft und Beratung bietet auch täglich die Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Trier, Herzogenbuscher Straße 54 an. Gerne kann auch hier ein Termin für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart werden (Tel. 0651/ 145500).

Die Termine an den Sprechtagen für 2019 sind alle belegt. Die Bekanntgabe der Termine für das kommende Jahr erfolgt Ende des Jahres. Wir bitten um Beachtung.

Terminabsprachen für das Jahr 2020 nehmen wir ab Dezember 2019 entgegen.


Antragstellung/Kontenklärung

Durch eine Kontenklärung in der gesetlichen Rentenversicherung sollen möglichst alle Versicherungszeiten des Versicherten in seinem persönlichen Konto gespeichert werden. Sie schafft die Voraussetzung dafür, dass Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung (zum Beispiel Rehabilitationen und Renten) gewährt werden können.

Das vollständige Versicherungskonto ist die Basis dafür, dass später die zustehende Rente berechnet werden kann. Neben dem Namen, der Adresse und dem Geburtsdatum des Versicherten sind alle rentenrechtlichen Zeiten gespeichert, soweit sie der Rentenversicherung bekannt sind. Die Entgelte, für die die Arbeitgeber Beiträge einzahlen, werden automatisch im Konto gespeichert.

Es kann aber vorkommen, dass trotz der automatischen Übermittlung rentenrelevante Zeiten im Konto nicht aufgeführt werden und somit Lücken in der Versicherungsbiografie entstehen. So muss z. B. die Anerkennung von Schulzeiten oder Kindererziehungszeiten beantragt werden, da diese nicht maschinell gemeldet werden.

Fehlen Zeiten im Versicherungsverlauf, können die nicht vorhandenen Informationen durch eine Kontenklärung noch ergänzt werden.

Die Kontenklärung ist die Grundlage für die Prüfung der Wartezeit, die wiederum ein Bestandteil der Voraussetzungen für die Gewährung einer Leistung aus der gesetzlichen Rentenversicherung ist.

Terminvereinbarung

Birgit Knauer
Kyllweg 1
54568 Gerolstein
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.