Wappen der Ortsgemeinde 

Beschreibung:

In Silber, bestreut mit blauen Fadenkreuzchen, ein blauer Zickzack- Schräg- balken.

Begründung:

Dieses so beschriebene Wappen ist das Wappen des alten bedeutenden Dynastengeschlechts von Bettingen, das vom Ort seinen Namen führt. Die erstmalige Erwähnung des Ortes befindet sich in einer Urkunde des Königs Lothar im Jahre 845 im Bezug auf die Abtei St. Maximin bei Trier. Die ersten derer von Bettingen deren Namen verzeichnet sind, sind Wolfram von Bettingen Abt des Klosters zu Prüm im Jahre 1077, Theobald von Bettingen 1158 und Wirich von Bettingen 1157. Wie früher das Geschlecht seinen Namen von der Gemeinde annahm, so nimmt nun die Gemeinde das Wappen dieser Familie als Gemeindewappen an. Das Kloster Prüm besaß ein Gut in Oberbettingen. Der Ort gehörte in der Feudalzeit zur Herrschaft Gerolstein.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.