birresborn_1.jpg
Ortsgemeinde Duppach

Über Duppach

Etwa 10 Kilometer nordwestlich von Gerolstein liegt „Duibach“. Unter diesem Namen wurde das heutige Duppach vor mehr als 1170 Jahren erstmals urkundlich erwähnt. Schon die Römer kannten die Gegend von Duppach gut. Denn es war eine der wichtigsten Verbindungsstraßen von Trier nach Köln.

Heute ist Duppach mit dem Ortsteil Weihermühle ein lebens- und liebenswürdiger Ort mit ca. 300 Einwohnern. Er liegt eingebettet im Dreisbach-Tal in der reizvollen Landschaft des Naturparks Nordeifel und UNESCO-Geopark Vulkaneifel. Ein großer Erholungswert prägt Duppach durch die schöne Lage am Rande größerer Waldflächen. Die Landschaftspflege umfasst alle Maßnahmen, die Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Landschaft sowie die nachhaltige Nutzung der Naturgüter sicherstellen. Dies ist auch ein Verdienst unserer Landwirtschaft.

Gekennzeichnet wird die Naturverbundenheit der Gemeinde durch die herrlichen und gut beschilderten Wanderrouten. Wanderer und Erholungssuchende können hier noch eine intakte Landschaft durchwandern. Besonderer Anziehungsmagnet ist das Duppacher Drees, ein aus dem Sand- und Silstein-Schichten der Unterdevon-Zeit sprudelndes Mineralwasser, an dem man ein erfrischendes Getränk zu sich nehmen kann. An der Wanderhütte „Auf Heilert“ kann man in Ruhe eindrucksvolle Eifel- und Panoramablicke genießen.

Touristischer Anziehungspunkt ist am Vukaneifelpfad oberhalb vom Ortsteil Weiermühle der Infopunkt "Auf Bremscheid", das Infocenter am Grabungsgelände. Der 6-Pfostenbau, eine originalgetreue Nachbildung eines römischen Speichergebäudes, das mit mehr als 2.500 Stunden ehrenamtlicher Arbeit errichtet wurde, bietet den Besuchern ausführliche Informationen zur Grabungsgeschichte, der römischen Geschichte und der Arbeit der Archäologen. Zum Verweilen lädt eine Exedra (Sitzkreis) aus römischen Steinen ein.

Die Gemeinschaft in Duppach wird durch die vielfältigen Vereine gelebt, gepflegt und gestaltet. Sport- Kultur und Tradition bieten eine Auswahl für jeden, der sich aktiv im Ort engagieren möchte.

Das kleine Dorf ist ganz groß in Sachen Klimaschutz. Es möchte hier Vorreiter werden und damit auch noch etwas Geld verdienen. Als Mitglied der Projektgruppe, die „Heimat der Energiewende-Vormacher“ wird aufgezeigt, wie man einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und dadurch die regionale Wertschöpfung steigern kann.

Gewerbetriebe, ein Gastronom und zwei Ferienwohnungen bereichern das Eifeldörfchen. Die verkehrsgünstige Anbindung zu den nächstliegenden Einkaufsstädten und größeren Gewerbestandorten machen Duppach als Wohnort sehr reizvoll. Attraktiv wird dies auch durch die erschwinglichen Miet- und Grundstückspreise für junge Familien und Senioren.

Besuchen Sie Duppach und überzeugen Sie sich selbst.


Weitere Informationen

Homepage der Ortsgemeinde

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.