birresborn_1.jpg
Ortsgemeinde Berndorf

Berndorf

Schriftsteller Michael Preute wählte als Nachnamen für sein Pseudonym seinen damaligen Wohnort Berndorf. Verbunden mit einem französischen Vornamen entstand so Jaques Berndorf und der Ort wurde durch den großen Erfolg der Eifelkrimis bundesweit bekannt.

Im Dorf selbst sind ganz besonders sehenswert die drei Kreuze, das Ablaßkreuz, das Selertkreuz im Berndorfer Wald und das Nischenkreuz bei der Wehrkirche.

Das älteste der drei Kreuze ist das Nischenkreuz, das im Volksmund Ablaßkreuz genannt wird. Es steht am alten Niedereher-Prümer Weg, der auch Mönchspfad genannt wird. Die Dorfbewohner erzählen, dass an diesem Weg mehrere Kreuze ähnlicher Art gestanden haben sollen, und so als Wegweiser gedient haben.

Beim Selertkreuz handelt es sich um ein uraltes Gedenkkreuz, vermutlich aus dem Jahr 1593, in Erinnerung an den hier ermordeten, gräflichen Rentmeister Selert von Schleiden. Der Mörder wurde gefasst und musste hängen bleiben, bis „die Vögel des Himmels ihn gefressen haben“.

Der Närrepötz steht am neu gestalteten Brunnen mit in Stein gehauenen Darstellungen aus dem Dorfleben. Der Name hat nichts mit Karneval zu tun, hier hatte jeder Narrenfreiheit und durfte seinen Unmut äußern, ohne dafür bestraft zu werden. Außerdem war er ein wichtiger Treffpunkt der Ur-Bunnes, um Neuigkeiten auszutauschen.

Viele Wander- und Radwege sowie Ausflugsziele in der Nähe von Berndorf sorgen für einen kurzweiligen Urlaub. Schöne Ferienwohnungen im Ort komplettieren das Angebot.

Der über 500-Einwohner-Ort mit einigen Firmen und Gewerbe-treibenden ist stolz auf ein intaktes und sehr aktives Vereinsleben, es gibt derer acht, vom Angelverein bis zum Sportverein.

Besondere Highlights sind der Karnevalsumzug, immer am Sonntag vor Weiberdonnerstag und der alljährliche Dorfflohmarkt, der größte seiner Art in der Eifel. Mit über 100 Ständen und mindestens 3000 erwarteten Besuchern, findet er immer am ersten Sonntag im Juni statt. Für Karnevalsjecken und Schnäppchenjäger zwei wichtige Termine im Kalender.


Weitere Informationen

Homepage der Ortsgemeinde

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.