Gerolstein bietet Raum zum digitalen Arbeiten


Start-up-Gründern, Angestellten und Homeworkern bietet sich in Kürze in Gerolstein eine Alternative zu herkömmlichen Coworking-Spaces. Mitten in der Brunnenstadt entsteht zum 1. Juli 2020 eine corona-regelgerechte Besprechungslösung mit Videokonferenztechnik und einem TV-Studio.

In dem Besprechungsbereich können die Mitglieder des WORKSPACE ein Meeting bi-medial abhalten und entscheiden, ob sie persönlich am Meeting teilnehmen oder sich online dazu schalten. Das geplante TV-Studio kann von den Mitgliedern, auch im Mietmodell, genutzt werden.

WORKSPACE Gerolstein arbeitet mit Glasfaser-Internet (175 Mbit Download) und Voice over IP. Sie buchen sich einen Tisch für die gewünschte Dauer, bringen ihren Laptop mit und die Arbeit kann beginnen. 

Entstanden ist die Idee dadurch, dass Tanja und Oliver Nettekoven selbst unter einem ständigen Abbruch ihrer Videokonferenzen leiden mussten und in Gesprächen festgestellt haben, dass viele in der Vulkaneifel von der gleichen Erfahrung berichteten. 

Zur Finanzierung des Projektes haben Tanja und Oliver Nettekoven aus Gerolstein auf der Plattform startnext.com/WORKSPACE eine Crowdfunding- Kampagne gestartet. Interessenten können sich schon ab 5 Euro am Unternehmen beteiligen und am wirtschaftlichen Erfolg teilhaben. Quelle: Profertis GmbH

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.