Trinkwasserbedarf trotz Hitze gedeckt


Hitze und Trockenheit bestimmen – trotz zeitweisem Gewitterregen – aktuell die Wetterlage. Davon unberührt ist das Wasserangebot in der Verbandsgemeinde Gerolstein. „Es gibt derzeit keine Einschränkungen. Die Versorgungssicherheit ist gegeben“, bestätigt Werkleiter Harald Brück. 

Im Bereich der VG sind 19 Brunnen und 14 Quellen in Betrieb. Das Versorgungsnetz umfasst ca. 713 Kilometer Wasserleitung. Darüber werden etwa 33.000 Einwohner versorgt. 

„Aktuell ordnen wir die Wasserversorgung an der Oberen Kyll neu. Mit dem neuen Hochbehälter in Schüller, dessen Edelstahltanks langfristig 1000 Kubikmeter Wasser speichern können, werden künftig bis zu 3.800 Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Birgel, Lissendorf, Gönnersdorf, Feusdorf, Esch, Jünkerath und Stadtkyll mit Wasser versorgt werden“, so Brück. Der zweite Bauabschnitt läuft.

Mit permanenten Überwachungen sichern die Wasserwerke der Verbandsgemeinde Gerolstein die gleichbleibende Qualität des Trinkwassers. Aber auch die Bevölkerung kann daran mitwirken: „Wenn jeder den eigenen Wasserverbrauch mit Bedacht handhabt, dann kommt das kostbare Nass allen zugute.“

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.