Theo Hack verabschiedet

Theo Hack, Waldarbeiter im Forstverband Obere Kyll, in den Ruhestand verabschiedet

Am 26. März 2021 wurde der langjährige Waldarbeiter des Forstverbandes Obere Kyll, Theo Hack, vom Vorsitzenden, Bürgermeister Hans Peter Böffgen, in den Ruhestand verabschiedet.

Das Thema Holz hat Theo Hack sein gesamtes Berufsleben begleitet. Nach seiner Berufsausbildung zum Schreiner und einer langjährigen Tätigkeit in diesem Beruf war er im Mai 1984 zum Forst gekommen. Als Waldarbeiter war er zunächst über den Forstbetriebsverband Stadtkyll im Forstrevier Ormont tätig. Nach der Zusammenführung der Forstverbände an der Oberen Kyll und der Zuordnung des Forstreviers Ormont zum Forstrevier Stadtkyll war er bis zuletzt im Forstrevier Stadtkyll beschäftigt. Theo Hack kann auf eine 37-jährige Tätigkeit als Waldarbeiter zurückblicken. Eine besondere Würdigung wurde ihm für seinen Einsatz in den Sturmwurfgebieten in Süddeutschland, Frankreich und der Schweiz im Jahr 2000 aufgrund der Folgen von Sturm „Lothar“ zu teil.

Bürgermeister Böffgen sprach Theo Hack Im Namen der Mitglieder des Forstverbandes Obere Kyll seinen Dank und seine Anerkennung für die geleisteten Dienste und die Treue zum Forstverband aus. Er wünschte ihm für den weiteren Lebensweg alles Gute. Für die Waldarbeiterkollegen übermittelte der Personalratsvorsitzende Erich Leisen und für das Forstamt die Revierleiterin Anna Hahn die besten Wünsche für den Ruhestand – sie hoben besonders die verlässliche Zusammenarbeit und den guten Zusammenhalt der Waldarbeiterkollegen untereinander hervor. An der Verabschiedung im Jünkerather Rathaus nahmen ebenfalls der langjährige Waldarbeiterkollege Karl-Heinz Wiesen und die neue Sachbearbeiterin „Forst“ Marion Kraemer-Rechs der Verbandsgemeinde Gerolstein teil.