17. Landesweiter Ehrenamtstag 2020 in Gerolstein: Ministerpräsidentin Malu Dreyer lobt den großen Einsatz vieler Engagierter


Das Land RLP mit seiner Staatskanzlei, der Kreis Vulkaneifel, Verbandsgemeinde und Stadt Gerolstein haben viel Energie in die Planung für einen Ehrenamtstag unter Corona-Bedingungen gesteckt. Herausgekommen ist ein innovatives Format, das den ehrenamtlich engagierten in der Region und landesweit ein besonderes Forum bietet", so Bürgermeister Hans Peter Böffgen. "Wir sind stolz darauf, diesen Tag ausrichten zu dürfen!"


Da der 17. Landesweite Ehrenamtstag in diesem Jahr nicht als buntes Fest mit vielen persönlichen Begegnungen stattfinden konnte, wurde eine Mischung aus virtuellem Erleben im Internet und einem Live-Programm in Gerolstein entwickelt. 

Eröffnet wurde der Landesweite Ehrenamtstag mit einem festlichen Open-Air-Gottesdienst in Gerolstein-Pelm im Innenhof des "Lokschuppen" - zelebriert von Pfarrer Krämer und PfarrerHartmann. Das ehemalige Bahnbetriebswerk bot eine weitläufige und inspirierende Umgebung für Gottesdienst und anschließenden Festakt. 

„Der Landesweite Ehrenamtstag liegt mir am Herzen. Ich will allen Danke sagen, die sich das ganze Jahr über für das Gemeinwohl engagieren. In der Corona-Pandemie hat sich das besonders gezeigt. Deshalb war es mir auch ganz besonders wichtig, dass wir das Ehrenamt auch in diesem Jahr feiern können“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Gerolstein. 

Ministerpräsidentin Malu Dreyer wies auf die große Anzahl ehrenamtlich Tätiger in Rheinland-Pfalz hin. Mit 48,3% ehrenamtlich Engagierten ist Rheinland-Pfalz Spitzenreiter.  

„Wir sind ein Helferland und das liegt in der Natur unserer Landsleute. Die Rheinland-Pfälzer sind gesellig, weltoffen und solidarisch. Dies sind beste Voraussetzungen, sich zu engagieren“, so die Ministerpräsidentin. Sie betonte, dass sich gerade in Corona-Zeiten eine Vielzahl neuer ehrenamtlicher Initiativen formiert haben. 

Das Programm des Festakts mit der Ministerpräsidentin übertrug der Medienpartner RPR1. live. Auch die Gewinner des Videowettbewerbs wurden geehrt. 

25 Aussteller aus den Bereichen Umwelt und Naturschutz, Brand- und Katastrophenschutz, Sport, Touristik, Gesundheitsvorsorge, Flüchtlingshilfe sowie kulturelle, soziale und kirchliche Einrichtungen nahmen zudem das Angebot wahr, sich auf dem virtuellen „Marktplatz Ehrenamt“ zu präsentieren. 

Statt der sonst üblichen Standbesuche chattete die Ministerpräsidentin in diesem Jahr live mit den teilnehmenden Ehrenamtlichen per Video. Für die gute Übertragungsqualität danken wir besonders Andreas Börsch von Euronics Mauer in Jünkerath.


Im Rahmen des Ehrenamtstages wurde die landesweite Ehrenamtskarte im gesamten Landkreis Vulkaneifel eingeführt. Die Vulkaneifel damit der 6. Landkreis in Rheinland-Pfalz, in dem sich alle Kommunen an der Ehrenamtskarte beteiligen. Ehrenamtlich Tätige erhalten damit attraktive Vergünstigungen wie ermäßigte Eintrittspreise. 


Regine Stuck aus Wiesbaum, Winfried Emmerichs aus Kaisersesch und Helmut Giesen aus Daun haben stellvertretend  für die vielen engagierten Ehrenämtler die Karte entgegen genommen.

Unser Ehrenamtstag war anders als in Bad Hönningen im vergangenen Jahr. Aber er war auch besonders. Vielen Dank, dass sich an die 100 Gäste in Gerolstein zusammen gefunden haben. Und danke an die 600 Interessierten, die sich online beim Chat und beim virtuellen Ausstellerrundgang eingeschaltet haben. 

Gerne wären wir natürlich auch noch einmal live Gastgeber in Gerolstein und in der Vulkaneifel", so Bürgermeister Hans Peter Böffgen und Stadtbürgermeister Uwe Schneider.

Die Chancen dafür stehen gut. Laut Landesregierung könnte 2022 die Veranstaltung noch einmal nach Gerolstein zurückkehren und, sofern die Pandemie gebannt ist, als Fest für alle stattfinden.

Abgerundet wurde der Landesweite Ehrenamtstag am Abend mit der SWR-Sendung „Ehrensache“, die live aus dem SWR-Studio in Mainz ausgestrahlt wurde.  

Die Online-Plattform des Landes-Rheinland-Pfalz zur Veranstaltung ist für die nächsten 4 Wochen zugänglich.



Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.