newspapers-3488861_1280.jpg

innogy Klimaschutzpreis 2019


Die Verbandsgemeinde Gerolstein und innogy loben ab sofort gemeinsam den innogy Klimaschutzpreis aus


„Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger für das Thema Klimaschutz sensibilisieren und gleichzeitig diejenigen würdigen, die sich schon besonders engagiert haben“, erklärt Bürgermeister Hans Peter Böffgen“ Der Klimaschutz fängt bei jedem Einzelnen an. Nur mit vereinten Kräften können wir unsere kommunalen Klimaschutzziele erreichen“, so der Verwaltungschef.

Die Verbandsgemeinde veranstaltet deshalb erstmals zusammen mit der innogy SE einen Wettbewerb, in dem Projekte und Leistungen ausgezeichnet werden, die den Klima- und Umweltschutz verbessern helfen. Grundstein eines jeden Projektes ist das enorme Potential an Ideen und Initiativen von zahlreichen Vereinen, Gruppen sowie einzelner Bürger. Die Vergangenheit zeigt eindrucksvoll, dass bereits die kleinsten Veränderungen große Wirkung erzielen können.

Gute Ideen zahlen sich aus – Preisträger erhalten 500€

 

Wer kann mitmachen?

Der innogy Klimaschutzpreis 2019 kann an jede natürliche oder juristische Person einer Kommune (Bürger, Vereine Unternehmen, Initiativen etc.) verliehen werden, die Ideen und Projekte zum lokalen wie regionalen Umwelt- und Klimaschutz eingereicht hat.

 

Was kann ausgezeichnet werden?

Gegenstand der Auszeichnung können Ideen und Initiativen sowie praktische Aktivitäten insbesondere
folgender Art sein:

 

  • Verminderung von vorhandenen Umweltbeeinträchtigungen, wie z.B. Lärm, Luftverunreinigung, Gewässerverunreinigung, Gefahr der Zerstörung natürlichen Lebens-raumes, Unzulänglichkeiten in der Abfallbeseitigung
  • Maßnahmen, die das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Umwelt- und Klimaschutz steigern
  • Energiesparende Maßnahmen, wie z.B. Einsatz neuer Technologien in der Wärmeerzeugung, Energiespartechnologien in der Beleuchtung, Wärmedämm-maßnahmen in der Gebäudetechnik.
  • Spürbare Umweltverbesserungen, wie z.B. Schaffung umweltorientierter Wohn- und Arbeitsbereiche, Erhaltung oder Neuanlage von Grün- und Erholungszonen.

 

Bewerbungsunterlagen:

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 15. Mai 2019 bei der Verbandsgemeinde Gerolstein einzureichen. Ihr Ansprechpartner sind: 

Stefan Mertes
Burgstraße 6
54576 Hillesheim
Zita Falk
Burgstraße 6
54576 Hillesheim
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.