Initiative „Bürger gegen Corona“ stiftet Behelfsmasken für Kitas


Auf Initiative von Dr. Norbert Brochhausen und dem Gerolsteiner Stadtratsmitglied Gotthard Lenzen wurde eine ehrenamtliche Hilfsaktion gestartet. Um einem eventuellen Engpass von Schutzmasken vorzubeugen, wurden durch engagierte Helferinnen und Helfer in den Gemeinden „Behelf-Mund-Nasen-Schutz-Masken“ (nach Vorgabe des Deutschen Hausärzteverbandes) auf Anleitung von der Rother Bürgerin Marianne Walter selbst genäht. Unterstützung wurde sofort bei der Ortsbürgermeisterin Rita Hoffmann aus Kalenborn-Scheuern und Ortsbürgermeister Gottfried Wawers aus Duppach gefunden.

In den letzten Wochen wurden 3.000 Masken in Eigenleistung von ca. 35 engagierten Frauen aus umliegenden Gemeinden genäht und insbesondere an Risikogruppen ausgehändigt, u.a. in den Ortschaften Kalenborn-Scheuern, Roth, Duppach, Müllenborn, Oos, Lissingen, Bewingen, Hinterhausen, Mürlenbach. Derzeit werden die Risikogruppen der Stadt Gerolstein ebenfalls versorgt. Einrichtungen wie z.B. das Maternus Seniorencentrum, Hubertus-Rader-Förderzentrum, Lebenshilfe sowie Transportfahrer verschiedener ansässiger Firmen wurden mit Masken unterstützt.

Es konnten Spendenbeträge generiert werden, die sofort wieder in die Virenbekämpfung in unserem Gebiet investiert wurden (z.B. Rettungsdienst sowie Krankenhaus Gerolstein). Verschiedene ortsansässige Apotheken haben 50 Liter Händedesinfektionsmittel gespendet, welche in kleinere Gebinde umgefüllt und an Risikogruppen ausgehändigt wurden.

Die Initiative hat rd. 250 Masken für das Personal der Kitas in der Verbandsgemeinde Gerolstein, deren Betriebsträgerschaft bei Kommunen liegt, gespendet. Wir bedanken uns recht herzlich und freuen uns über so viel freiwilliges Engagement in dieser Zeit.

Verbandsgemeindeverwaltung Gerolstein

 


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.