Gastronomie darf wieder Gäste empfangen


Die Landesregierung RLP hat im Rahmen der 6. Corona-Bekämpfungsverordnung in einem Stufenplan weitere Lockerungen beschlossen:

Ab Mittwoch, 27. Mai dürfen demnach u.a. wieder Freibäder, Fitnessstudios und Theater öffnen. Zudem ist dann Vereinssport in Hallen wieder erlaubt. Zwei Wochen später, ab Mittwoch, 10. Juni sollen unter Auflagen u.a. Hallenbäder folgen. 

Seit Mittwoch, 13. Mai bis zum 24. Mai gelten:

  • Restaurants, Speisegaststätten, Mensen, Cafés, Eisdielen, Eiscafés und Vinotheken können öffnen, sofern die Regelungen des § 2 Abs. 2 Satz 2 der 6. CoBeLVO beachtet werden. Hierzu haben der Dehoga, die Arbeitsgemeinschaft der IHK Rheinland-Pfalz und das Wirtschaftsministerium eine Handreichung erarbeitet.

    Für Restaurantbesuche gilt eine Reservierungspflicht - jedoch soll ein Spontanbesuch erlaubt sein, wenn der Gast sich bei der Ankunft anmeldet. 

  • Lockerungen beim Kontaktverbot im öffentlichen Raum (§ 5 CoBeLVO), sodass auch 2 Hausstände aufeinander treffen können, ohne den Abstand von 1,5 Metern einhalten zu müssen

  • Dauercamping und Tagesausflugsschifffahrt sind unter Auflagen zulässig.

  • Neben Friseuren und Fußpflege können andere Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege (Kosmetikstudios, Nagelstudios, Massage, Tatoostudios, Solarien) unter Einhaltung strenger Hygieneregeln öffnen.

Seit Montag, 11. Mai dürfen unter Auflagen Museen, Ausstellungen, Galerien und ähnliche Einrichtungen wieder öffnen. Seit Donnerstag, 7. Mai können Angehörige oder eine nahestehende Person unter Einhaltung von Auflagen Bewohnerinnen und Bewohner von Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe maximal eine Stunde täglich besuchen.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.