Freibadsaison in Gerolstein startet am 5. Juni


Die Grünanlagen sind gepflegt, die Becken gereinigt und die Technik nach der Winterpause gewartet. Bevor die Freibadsaison in Gerolstein jedoch am Freitag, 05. Juni 2020, um 11 Uhr starten kann, gilt es, die Vorgaben der Landesregierung zum Infektionsschutz umzusetzen. Dazu haben das Leitungsteam des Gerolsteiner Freibades gemeinsam mit Bürgermeister Hans Peter Böffgen einen umfassenden Plan erstellt.

Um die Abstandsgebote einhalten zu können, ist der Betrieb im Gerolsteiner Freibad in zwei Zeiteinheiten eingeteilt:
Juni: 
11 bis 14 Uhr / 15 Uhr bis 20 Uhr (Mo - Fr) bzw. 11 bis 14 Uhr / 15 bis 19 Uhr (Sa/So).
Juli und August: 10 bis 14 Uhr / 15 Uhr bis 20 Uhr (Mo - Fr) bzw. 10 bis 14 Uhr / 15 bis 19 Uhr (Sa/So). Witterungsbedingte Änderungen vorbehalten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ab einer bestimmten Gästezahl den Einlass begrenzen müssen.

Alle Besucher müssen vor Eintritt ihre Kontaktdaten hinterlegen. Entweder vor Ort oder sie füllen das Formular online zuhause aus und bringen es mit.

Außerdem sind natürlich die allgemeinen Hygieneregeln (Hände desinfizieren, vor dem Sprung ins / beim Gang aus dem Wasser abduschen, Hände waschen) zu beachten. Kinder im Alter bis einschließlich 9 Jahre dürfen aktuell nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten das Bad besuchen.

Die Vorgaben der Landesregierung zu Abstands- und Hygieneregeln sehen zudem weitere Vorkehrungen vor, die das Fachteam gerade umsetzt:  Am Ein- bzw. Ausgang sowie im Becken- und Sanitärbereich weisen Markierungen und Hinweisschilder auf die entsprechenden Verhaltensregeln hin.

Im Schwimmerbecken sind die Schwimmbahnen abgetrennt und die Schwimmrichtung vorgegeben. Es werden auch getrennte Liegebereiche für Schwimmer und Familien ausgewiesen. Am Sprungbecken gilt: Mit Abstand springen. Im Planschbecken, Spielbereich und an der Rutsche sind die Eltern gefragt, ihre Kinder auf die Abstandsregeln hinzuweisen.

In der Schwimmpause zwischen 14 und 15 Uhr werden Umkleidebereiche und sanitären Anlagen für die nächsten Gäste gereinigt und vorbereitet.  „Der Badebetrieb wird in diesem Sommer ein anderer sein“, so Hans Peter Böffgen. „Nichts desto trotz tun wir alles dafür, unseren einheimischen Besuchern wie auch den Urlaubsgästen den Badebetrieb auch unter den aktuellen Bedingungen zu ermöglichen." Die Schwimmmeister werden dabei durch zusätzliche Saisonkräfte unterstützt.

Weil Schwimmen und Springen auch in Corona-Zeiten Appetit macht, ist das Kiosk geöffnet. Dort gibt es Speisen und Getränke zum Mitnehmen.

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Ergänzungen zur Haus- und Badeordnung.

Wir wünschen allen Besuchern einen schönen Aufenthalt.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.