3.000 Euro für Vereine und Gemeinden in der Verbandsgemeinde


Über insgesamt 3000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich Vereine und Gemeinden aus der Verbandsgemeinde Gerolstein freuen. 

„Unsere Vereine tragen einen wichtigen Teil zum kulturellen und sportlichen Leben in unserer Verbandsgemeinde bei“, erklärt Bürgermeister Hans Peter Böffgen. „Wir freuen uns, dass wir das oftmals ehrenamtliche Engagement mit einer Spende der evm unterstützen können. Besonders freuen wir uns auch, damit dörfliche Initiativen unserer Gemeinden zu fördern und so ihre Attraktivität zu steigern. Alle, die heute bedacht wurden, sind schon seit Jahrzehnten für ihre Vereine und Orte aktiv und haben es verdient.“ 
Dem stimmt Berthold Nick zu: „In meiner Funktion bei der evm lerne ich viele Gemeinden im Land kennen. Und auch heute zeigt sich: Es ist total genial, was Menschen für ihre Heimat schaffen können, wenn sie zusammenhalten.“

Über eine Zuwendung freuen sich der Tennis-Club Gerolstein e.V., der Reitsportverein Gerolstein e.V., der Karnevalsverein Wiesbaum Mirbach 1963 e.V. sowie das Kulturwerk Weißenseifen, Verein zur Förderung künstlerischen Wirkens e.V.. Daneben erhalten auch die Ortsgemeinden Feusdorf, Neroth, Basberg und Gerolstein-Roth Unterstützung.

Tennis-Club Gerolstein e.V.
„Eigentlich wollten wir die Spende, über die wir uns sehr freuen, für ein Jubiläumsturnier zu unserem 50jährigen Bestehen verwenden, zu dem wir alle Tennisvereine der VG eingeladen hätten“, so der 1. Vorsitzende Bernd May. „Hier hat uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht.“ Stattdessen ist für 2021 eine „50+1“-Feier mit VG-Turnier geplant, bei dem dann erstmalig ein großer Wanderpokal ausgelobt wird. Die evm-Spende fließt zudem in die Kinder- und Jugendarbeit des Vereins. Von ca. 150 Mitgliedern werden beim TC Gerolstein momentan fast 60 Kinder und Jugendliche von 4 Trainern in den Sommer- und Wintermonaten auf der Außenanlage und in der Halle trainiert. www.tennis-club-gerolstein.de

Reitsportverein Gerolstein e.V.
Auch dem Reisportverein Gerolstein e.V. ist die Corona-Pandemie in die Parade gefahren. Der 150 Mitglieder zählende Verein musste, trotz Ausfall der Reitstunden, in der Zeit vor allem die Versorgung der Schulpferde sicherstellen. „Ab dem 15. März sind alle Einnahmen für den Schulbetrieb weggebrochen“, erzählt der 1. Vorsitzende Hans-Dieter Husch. „Nur dank der Hilfe vieler Freiwilliger, die u.a. Patenschaften für Pferde übernommen haben, sowie durch weitere eingegangene Spenden, konnten wir die Situation bis jetzt in den Griff bekommen.“ Die Spende fließt auch hier die Jugendarbeit. www.rsv-gerolstein.de

Karnevalsverein Wiesbaum-Mirbach 1963 e.V.
Im Vorjahr bestritten 20 aktive Gruppen, davon allein 10 aus Wiesbaum, den Karnevalsumzug. Mit 370 Aktiven zählt die 600 Einwohner-Gemeinde zu einer der karnevalistischen Hochburgen in der VG Gerolstein. „Wir sind stolz auf unsere Gemeinschaft“, sagen Andreas Jungmann, Vorsitzender des KV, und Andrea Phlepsen, zweite Vorsitzende. „Diesen Zusammenhalt werden wir - trotz Corona - weiter intensiv pflegen. Dazu zählt auch, dass wir die Session unter Corona-Bedingungen planen müssen.“ Mit der evm-Spende werden u.a. die durch die Pandemie entstehenden Mehrkosten für Schutzmaßnahmen finanziert, um das Vereinsleben aufrecht zu erhalten. www.kv-wiesbaum-mirbach.de

Kulturwerk Weißenseifen
„Um das Lebenswerk meines Mannes lebendig zu halten, haben wir unser Angebot in den letzten Jahren neu strukturiert und die Jugendarbeit in den Vordergrund gestellt“, berichtet Christiane Hamann. „Der Ort schreit förmlich danach, Kinderfreizeiten mit Bewegung im Wald und im Skulpturenpark anzubieten.“ Der Künstler Albrecht Klauer-Simonis hatte die Künstlersiedlung Weißenseifen in den 1960 Jahren ins Leben gerufen, die u.a. für ihre jährlichen Sommer-Symposien für Maler und Bildhauer bekannt ist. Die evm-Spende fließt in Kunst- und Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche. Die Veranstaltungen sind für alle Interessierte offen. www.kulturwerk-eifel.de

Ortsgemeinde Feusdorf
„Bei einem Ortsbesuch von Bürgermeister Hans Peter Böffgen per pedes ist der Wunsch entstanden, in Feusdorf ökologische Blumenwiesen anzulegen“, erzählt Wolfgang Cawello, 2. Beigeordneter von Feusdorf. „Dank der Spende können nun Saatgut angeschafft und im kommenden Jahr Wiesenstreifen mit eifeltypischen Blumen und Gräsern angelegt werden. Darüber freuen wir uns sehr!“ Die Wildblumenstreifen ergänzen die vielen Wanderwege rund um den staatlich anerkannten Fremdenverkehrsort. www.feusdorf.de

Ortsgemeinde Neroth
In Neroth wird mit der Spende eine weitere Ruhebank für den neu gestalteten Rastplatz an der „kleinen Kyll“ angeschafft. „Neroth liegt am Eifelsteig. Mit einer Bank möchten wir Einheimischen wie Gästen eine zusätzliche Möglichkeit bieten, an einer der beliebtesten Wanderrouten der Eifel Rast zu machen“, berichtet Ortsbürgermeister Egon Schommers. Die Eifelsteig-Etappe 10 von Gerolstein nach Daun verläuft durch den ca. 850 Einwohner zählenden Ort, der für sein Mausefallenmuseum und die „größte Mausefalle der Welt“ bekannt ist. www.neroth.de

Ortsgemeinde Basberg
In der mit ca. 90 Einwohnern kleinsten Dorfgemeinde der Verbandsgemeinde Gerolstein leben besonderes viele Kinder und Jugendliche: 24 Basberger sind unter 18 Jahre alt. Ortsbürgermeister Franz-Josef Diederichs möchte deshalb mit der Spende ein neues Spielgerät für den neuen Außenplatz anschaffen. „Wir haben bisher schon 3.000 ehrenamtliche Stunden in den Bau des neuen Begegnungs- und Generationenhauses mit der Außenanlage investiert und sind total dankbar, dass wir das tolle Engagement unserer Bevölkerung mit dieser Spende aufwerten können.“ www.basberg.de

Ortsgemeinde Gerolstein-Roth
Auch in Gerolstein-Roth leben unter den 157 Einwohnern viele engagierte Menschen. „In Roth wird ein Spielplatz gebaut, der seines Gleichen sucht“, so Bürgermeister Hans Peter Böffgen anlässlich der Spendenübergabe. Ortsbürgermeister Gotthard Lenzen bestätigt das gerne: „Es ist beeindruckend, wie die kleine Dorfgemeinschaft Bereitschaft zeigt und das für unseren Nachwuchs auf die Beine stellt.“ In der laut Gotthard Lenzen kinderreichsten Gemeinde der VG wird mit dem Spendenbetrag ein Kletternetz angeschafft. In den neuen Spielplatz für den Rother Nachwuchs sind bereits 480 ehrenamtliche Arbeitsstunden eingeflossen. gerolstein.org/de/gerolstein-stadtteile/roth/


Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht. 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.