Corona-Pandemie: Kontaktreduzierende Maßnahmen verstärkt - 3. Corona-Bekämpfungsverordnung in Kraft - Vorsorgemaßnahmen der Verbandsgemeinde


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie aus den Nachrichten zu entnehmen, steigt die Zahl der Corona-Infizierten weiterhin an.  

Um dem unkontrollierten Anstieg der Corona-Fallzahlen entgegen zu wirken, hat die Bundesregierung in Abstimmung mit den Ländern die Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte verschärft. Diese Maßnahmen tragen dazu bei, unser Gesundheitssystem, das sich in einer sehr großen Herausforderung befindet, zu entlasten. 

Die Geltungsdauer beträgt mindestens zwei Wochen. Eine Verlängerung in Absprache von Bund und Ländern ist möglich.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Im öffentlichen Raum ist zu anderen Personen ein Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten und der Aufenthalt nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. Für jeden Einzelnen schränkt sich damit der Kreis der Kontaktpersonen weiter ein. So soll dafür gesorgt werden, dass die Ansteckungsgefahr sinkt.

Weiterhin  möglich sind Bewegungen wie der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eindringlich darauf verwiesen, dass Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen angesichts der ernsten Lage in unserem Land als inakzeptabel zu werten sind.

Darüber hinaus sind weitere Dienstleistungen verboten und damit die den Publikumsverkehr betreffenden kontaktreduzierenden Maßnahmen erweitert. 

Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen bzw. auch gegen die Schließungsanordnung für Geschäfte und Dienstleister etc. sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden. Unsere Mitarbeiter*Innen im „kommunalen Vollzugsdienst“ werden die Einhaltung stichprobenartig überprüfen. 


Die bereits laufenden Vorsorgemaßnahmen in unserem Verantwortungsbereich bleiben darüber hinaus weiterhin gültig. 


Schulen und Kindertagesstätten

Bis zum Ende der Osterferien am 19.04.2020 sind alle Schulen und Kindertagesstätten in der Verbandsgemeinde Gerolstein geschlossen. Für alle Kitas, die von der Verbandsgemeinde Gerolstein betreut werden, ist eine Notbetreuung eingerichtet. Wenn Sie diese in Anspruch nehmen müssen, setzen Sie sich bitte unmittelbar mit Ihrer Kindertagesstätte/Schule in Verbindung.


Turnhallen, Sportanlagen, Schwimmbäder und Spielpätze

Die in Trägerschaft der Verbandsgemeinde Gerolstein stehenden Schulturnhallen bleiben bis zum 19.04.2020 geschlossen, ebenso alle Schwimmbäder sowie die öffentlichen Spiel- und Bolzplätze und sonstige Freizeiteinrichtungen.


Erreichbarkeit der Verbandsgemeindeverwaltung per Telefon und Email

Gerne stehen wir Ihnen auch weiterhin für Dienstleistungen und Fragen zur Verfügung. Dabei gilt es, Sie als Besucher und unsere Kolleginnen und Kollegen vor vermeidbaren Ansteckungsrisiken zu schützen. 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir - auch zu Ihrem Schutz -  aufgrund der Corona-Pandemie bis auf Weiteres nur wirklich dringliche Anliegen und diese nur nach Terminabsprache mit Ihnen persönlich besprechen können.

Sie erreichen die Rathäuser der Verbandsgemeinde Gerolstein weiterhin telefonisch unter 06591 13-0 sowie per
E-Mail unter post@gerolstein.de. Vielen Dank.

Die Durchwahlnummern und die Email-Anschriften aller Kolleginnen und Kollegen im Rathaus finden Sie hier:


Beachten Sie auch folgende Hinweise:

Wir alle sind gefragt, wenn es darum geht, Risikogruppen zu schützen.  Personen mit Symptomen, die auf COVID-19 schließen lassen, sollten ihren Hausarzt oder die ärztlichen Bereitschaftsdienste unter Tel. 116 117 kontaktieren.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus SARS-Cov-2 und Hygienetipps finden Sie hier:

Zu aktuellen Maßnahmen in unserer Verbandsgemeinde informieren wir Sie weiterhin an dieser Stelle.

Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter Tel. 06591 13-0 bzw. per Email unter post@gerolstein.de.

Die derzeitige Lage ist für uns alle eine weiterhin herausfordernde Situation. Lassen Sie uns daher gemeinsam unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden.

Ich habe großes Vertrauen in Ihr Verständnis, Ihre Solidarität und Hilfsbereitschaft.

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit!

Ihr Bürgermeister
Hans Peter Böffgen 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.