Gemeinsam gegen die Pandemie

Bundesnotbremse ab Inzidenz 100

Rheinland-Pfalz setzt die Notbremse ab Inzidenz 100 bereits seit März konsequent um. Mit der von Bundestag und Bundesrat beschlossenen "Bundesnotbremse" treten einige neue Regeln in Kraft.

Im Wesentlichen ändern sich folgende Punkte:

  • Ausgangsbeschränkungen ab 22:00 statt 21:00 Uhr. Verstöße gegen Kontaktbeschränkungen im Privaten werden geahndet.
  • ‍Schule: Bei Inzidenzen von mehr als 165: Fernunterricht und Notbetreuung. Kita weiter Notbetreuung.
  • Für Besuche beim Friseur, der Fußpflege, in Zoos und botanischen Gärten werden tagesaktuelle Tests nötig, die nicht älter als 24 Stunden sind.

Die Landesverordnung wird in den abweichenden Punkten nach den Vorgaben des Bundesgesetzes angepasst und gilt voraussichtlich ab 24. April.


Weitere Informationen unter: www.corona.rlp.de/de