1. Beigeordneter Bernhard Jüngling testet das Filmstudio im neuen Co-Working-Space in Gerolstein


Am 06. Juli 2020 wurde das neu gegründete "Co-Working-Space" im Gerolsteiner Rondell eröffnet. Auf über 80 m², zentral gelegen in der Nähe des Gerolsteiner Bahnhofs und der City, bieten die komplett ausgestatteten Arbeitsräume eine Mischung aus Coworking, bi-medialem Konferenzraum inklusive Videokonferenztechnik sowie einem Film- und Podcast-Studio. Der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Gerolstein, Bernhard Jüngling, hat das neue Filmstudio im Co-Working-Space in Gerolstein bereits getestet.

Die Initiatoren des Workspace-Gerolstein wollen jungen Talenten, Freiberuflern, Unternehmen und Start-ups Räumlichkeiten für die Umsetzung ihrer Geschäftsideen bieten.

Das neue Studio mit greenscreen ist durch die großzügigen Abmessungen für jede Art der kommerziellen und privaten Nutzung geeignet. So können Kunden z.B. Bewerbungsvideos, Modenschauen, Erklärvideos, Schulungsvideos oder Werbeaufnahmen erstellen lassen.

Unterstützung bei der Realisierung vom Drehbuch bis hin zum Schnitt bietet Profertis.

Die Räumlichkeiten verfügen über viel Tageslicht und sind zu flexiblen Laufzeiten zu mieten. Auch der Seminar- bzw. Besprechungsraum kann von externen Trainern, Coaches oder anderen Unternehmen aus der Region gemietet werden.

Im bi-medialen Konferenzbereich können Seminare, auch in Krisenzeiten, unterbrechungsfrei veranstaltet werden. Teilnehmer können sich per Videokonferenz in den Seminarraum schalten. Neben einer VDSL-Übertragung mit 175 Mbits wurde eine 4K-Videotechnik beschafft.

Die Vertreter der Stadt Gerolstein und der Verbandsgemeinde Gerolstein freuen sich über das neue Angebot in der Region. Sie wünschen Tanja und Oliver Nettekoven für die Neugründung alles Gute.

Workspace der Firma Profertis im Rondell

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.