Unbenannt.png

Bekanntmachung der Ortsgemeinde Kerschenbach


Der Ortsgemeinderat Kerschenbach hat in seiner öffentlichen Sitzung am 24.08.2021 den Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB für die 1.  Änderung des Bebauungsplanes „Auf den Benden“ gefasst. Dieser Beschluss wurde am 15.07.2022 öffentlich bekanntgemacht.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes liegt im Flur 3 der Gemarkung Kerschenbach und entspricht – bis auf geringe Flächenabweichungen - dem aus Jahre 1978 stammenden Bebauungsplan.

Mit der 1. Änderung des Bebauungsplanes soll nun die bauliche Entwicklung im Plangebiet, unter Beibehaltung des Grundgerüstes der bestehenden textlichen Festsetzungen, erleichtert und flexibilisiert werden. Durch die Erschließung der Planstraße A (Mühlenweg) soll die Nachfrage nach Bauland in der Ortgemeinde Kerschenbach bedient werden.

Die Durchführung des Bauleitverfahrens erfolgt im sogenannten vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB.

Die Entwurfsplanung des Büros LOP – Frank Assion, Traben-Trarbach - wurde dem Ortsgemeinderat in seiner Sitzung am 12.12.2023 vorgestellt und in gleicher Sitzung der Billigungs- und Offenlagebeschluss gefasst.

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Auf den Benden – 1. Änderung“ liegt zusammen mit den Textfestsetzungen, der Begründung und des Entwässerungskonzeptes in der Zeit vom

05. Februar 2024 bis 08. März 2024

zu jedermanns Einsicht im Rathaus Gerolstein, Kyllweg 1, 54568 Gerolstein, Zimmer-Nr. 212 (2. OG) zu den folgenden Öffnungszeiten aus: Montag bis Freitag,  08:00 bis 12:30 Uhr und Montag bis Donnerstag,13:30 bis 16:00 Uhr. Für die Einsichtnahme wird um vorherige telefonische Anmeldung gebeten (06591 13-1010).

Die Abgrenzung des Plangebietes ist nachfolgend dargestellt. Maßgebend ist die Darstellung in der Planurkunde.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zum Planentwurf bei der Verbandsgemeindeverwaltung, 54568 Gerolstein, Kyllweg 1, schriftlich abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Offenlegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4 a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben können, sofern die Ortsgemeinde Kerschenbach deren Inhalt nicht kannte oder nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist.

Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass der Inhalt der öffentlichen Bekanntmachung gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB und die auszulegenden Planunterlagen gemäß § 4 a Abs. 4 BauGB im Internet auf der Webseite der Verbandsgemeinde Gerolstein sowie auf dem Landesserver www.geoportal.rlp.de eingestellt sind und somit abgerufen, eingesehen oder heruntergeladen werden können.

Kerschenbach, 22.01.2024

gez. Walter Schneider, Ortsbürgermeister